Instandsetzung ‘Kopflos’

Schweissen-VF

Zuschweissen war die einzige Möglichkeit den Kopf zu retten.

Schweissen-Sitz

Auch die Grundbohrung (Ventilsitzring) bei der ja der Winkel seit der letzten “Instandsetzung” überhaupt nicht mehr stimmte, musste ebenfalls zugeschweisst werden incl. Dichtfläche und Kopfschraubengewinde.

Fraesen-Dichtflaeche

Grobes vorfräsen der Dichtfläche.

Gewinde-Stehbolzen

Gewindereparatur der Stehbolzen, bei denen später noch Time-Sert- Buchsen eingesetzt werden.

Antasten-Lehre

Jetzt muß der Kopf ausgerichtet werden. Das geht nur mit einer Lehre, da ja auch noch die Bohrung für die Ventilführung neu gemacht werden muss.

Mitte-VF

Die Mitte wird genommen, Winkel schon eingestellt.

Bohren-VF

Die Bohrung für die Ventilführung wird vorgebohrt.

Sindeln-VF

Die Bohrung für die Ventilführung wird gespindelt.

Honen-VFSitz

Das Finish, honen der Bohrung.

Messen-VF

Ohne messen geht gar nicht’s.

Spindeln-Teller

Die Ventiltellerauflage wird gespindelt.

Honen-VF

Nach dem Einsetzen der Ventilführungen werden diese auf Maß gehont.

Serdi

Fräsen der Ventilsitze auf der SERDI Maschine.

Sitze-Grundbohrung

Die Grundbohrungen für die Ventilsitzringe sind fertig.

Mitte-Bundeinstich

Der Einstich für den Bund des Zylinders muss auch noch bearbeitet werden, aber zuerst brauche ich die Mitte.

Spindeln-Bundeinstich

Spindeln des Einstiches.

Messen-VFinnen

Nach dem Einsetzen der Ventilsitzringe und dem Fräsen der Winkel wird das Spiel des Ventilschaftes in der Führung auch nachgemessen.

Fertig-1

Nach dem Schleifen der Dichtfläche ist das gute Stück fertig.

Fertig-2

 

Wieder einmal ein schönes altes Teil vor der Verschrottung gerettet, bereit für den nächsten ‘Pfuscher’.

 

Related Posts

Comments are closed.